Toller Artikel über Chanel Sonnenbrillen erschienen

Ein überaus lesenswerter Artikel war kürzlich in der Kultur-Beilage des “Spiegel” Magazins zu lesen. Darin ging es um die wachsende Bedeutung von Sonnenbrillen als Modeartikel und Statussymbol. So gewinnt das Markenimage bei Sonnenbrillen immer mehr an Bedeutung. Der naheliegende Grund dafür ist jener, dass man das Marken Logo besonders gut auf Sonnenbrillen platzieren kann. Buchstäblich in Augenhöhe führt man es jedem vor Augen, der darauf achtet. Entsprechend affine Konsumenten und modebewusste Menschen greifen also immer öfter zu Marken Sonnenbrillen.

 

Frau mit Sonnenbrille

Der Autor stellte diesen Zusammenhang insbesondere auf Grundlage dessen her, weil die Marken Logos immer überaus gut sichtbar auf Sonnenbrillen platziert werden. Das garantiert den dahinterstehenden Herstellern natürlich eine große Außenwirkung – sowohl was das Markenimage anbelangt als auch was den Werbeeffekt und die Präsenz betrifft. So gehören Chanel Sonnenbrillen gegenwärtig zu den absoluten Rennern auf dem Markt.

Jedoch äußerte der Autor zum Kult um die Sonnenbrillen Lob und Tadel gleichermaßen. Denn des Weiteren stellte er auch einen psychologischen Zusammenhang her, der den Sonnenbrillen zu ihrem gegenwärtigen Boom verhilft. Wer eine Sonnenbrille trägt, verbirgt seinen eigenen Blick vor allen Mitmenschen. Keine Unsicherheiten werden preisgeben und man kann verstohlen die Leute ansehen. Gleichzeitig wirkt man hinter der Fassade cool und selbstsicher. Man gibt also nichts von sich preis, will aber möglichst unbehelligt den Blick über alles und jeden schweifen lassen. Zwischen den Zeilen übte der Autor also auch ein bisschen Gesellschaftskritik. Dabei wurde insbesondere Bezug auf den Hang zur Veräußerlichung und den schönen Schein genommen. Schließlich verbergen sich hinter den Sonnenbrillen stets ein paar Augen. Und galten dieser nicht seit jeher als Fenster zur Seele? Mit dem Sonnenbrillen Artikel hat es also weit mehr auf sich, als manch einer vordergründig denken mag. Es wurden keineswegs nur profane Sonnenbrillen News abgehandelt, sondern es wurde ein interessanter Zusammenhang dargestellt.

Wer das nächste Mal also hochwertige Sonnenbrillen aus dem Hause Oakley günstig ersteht, der sollte seine Motive genau hinterfragen. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge mag man dann feststellen, dass vielleicht doch mehr dahintersteht als Markenbewusstsein und Sichtschutz. Aber keine Sorge: Weder das weinende noch das lachende Auge dürfte groß auffallen.